Fremdgehen beichten.

Es kann jedem von uns passieren.(JA, JEDEM!)

Ganz ohne Ausnahme.

Selbst ein Eheversprechen kann Fremdgehen nicht verhindern.

Der Ehering am Finger kann das auch nicht verhindern, selbst wenn man an die Wirkung dieses Symbols glaubt.

In einem Augenblick der Schwäche geht man fremd. Ob bewusst oder unbewusst (bewusstJ) unter Alkoholeinfluss: Fremdgehen ist Fremdgehen. Irgendwo gab es ein Bedürfnis, das gestillt werden musste. Es gab irgendwo eine Ursache für das Fremdgehen. Das soll aber nicht als Entschuldigung gelten.

Vielleicht hat man den Wunsch nach einem „Abenteuer“ viel zu lange unterdrückt? Vielleicht hat man den Wunsch nach einer neuen Beziehung ebenfalls unterdrückt und sich bis jetzt alles schön geredet?

Doch sollte Mann oder Frau das Fremdgehen beichten?

Oder soll es lieber ein Geheimnis bleiben? Und wenn das Fremdgehen beichten dann wie?

Fremdgehen beichten ist eigentlich ganz einfach. Doch wovor man eigentlich Angst hat, das sind die Konsequenzen. Man hat ebenfalls Angst vor der Reaktion des Partners und oftmals will man den Partner nicht enttäuschen, nicht verletzen. Tja, es ist zu spät um das zu evaluieren! Die Frage, die man sich selbst nach dem Fremdgehen stellen sollte ist: war das tatsächlich ein Ausrutscher und ich bereue diesen, oder ist es etwas was mir immer wieder passieren kann?

Das Fremdgehen ist ein Zeichen für beide Partner: soll es mit uns weitergehen oder nicht?

Jede Beziehungskrise ist keine KRISE, es ist immer ein ZEICHEN!

Und Fremdgehen sollte schon gebeichtet werden. Es kommt früher oder später raus, das ist garantiert. Nur die Wahrheit gibt die absolute Freiheit in der Beziehung. Doch die Wahrheit hat ihren Preis!

Fremdgehen beichten- wie macht man es am besten?

Hier 5 Tipps, die Dir helfen können das Fremdgehen zu beichten:

  1. Ort ist wichtig: vielleicht beichtest Du das Fremdgehen nicht unbedingt in der Supermarktschlange oder einem Cafe. Es sollte schon ein Ort sein, wo man nicht gehört wird. Also am besten zu Hause, wenn niemand zuhört und niemand stören kann.
  2. Sei ehrlich zu deinem Partner! Du musst und sollst nicht berichten wie toll der andere Sex war oder worin der oder die andere besser ist. Berichte NICHT von der anderen oder vom anderen. Diese Informationen lassen deinen Partner mit unglaublichen Bildern im Kopf. Man fängt an sich zu vergleichen und man fängt an einen Hass aufzubauen auf eine Person, die man selbst nicht kennt.
  3. Berichte mehr von der Ursache, warum Du fremdgegangen bist. Was hat Dich dazu verleitet untreu zu sein, was hast Du bis jetzt verschwiegen? Was fühlst Du und wo warst Du eventuell unehrlich zu Dir und zu deinem Partner.
  4. Entschuldige Dich beim Partner! Du kannst die Zeit nicht zurückdrehen, aber Du kannst mit deinem Partner mitfühlen. Diese Erfahrung ist schmerzhaft für den Partner und niemand kann diesen Schmerz abnehmen. Es wird einige Zeit brauchen, dass diese Wunde heilt.
  5. Lasst Euch bei der Entscheidung, wie es weiter gehen soll ZEIT. Es sollen nicht Jahre sein, aber handelt nicht zu voreilig. Fremdgehen muss nicht gleich Schluss machen bedeuten, Fremdgehen fordert eine Veränderung in der Beziehung und an der Veränderung sollen beide beteiligt sein und mitwirken.

Fremdgehen und die Ursachen

Auch wenn es vielen nicht klar ist: für das Fremdgehen sind beide Partner verantwortlich. Wenn der Partner fremdgeht, dann fehlt etwas in der Beziehung oder es ist einfach die falsche Beziehung. Nach den Ursachen des Fremdgehens muss man oftmals nicht „tief graben“. Die Ursachen des Fremdgehens werden nahezu immer zur Seite geschoben und ignoriert. Mit Ignoranz wurde noch nie ein Problem gelöst! Nie! Beziehungsprobleme lösen sich nicht von alleine auf, sie blieben so lange da, bis man sich ihnen mit voller Aufmerksamkeit widmet!

Vorteile des Fremdgehens

Fremdgehen beichten hat enorme Vorteile ob man es glauben möchte oder nicht. Oftmals verfallen wir in einen „Schlaf in der Beziehung. Die Routine in der Beziehung tötet jegliche Spontanität, wir handeln wie Roboter. Das Fremdgehen existiert für uns oftmals nicht, das Fremdgehen kennt man nur aus den Skandalschlagzeilen, aber nie aus der eigenen Beziehung! „Das kann mir nicht passieren“ ist der Satz mit dem man sich selbst schützen möchte! Fremdgehen des Partners macht beide wieder WACH! Es ist nicht die beste Art und Weise geweckt zu werden aber manchmal kann es helfen! Doch was meine ich mit WACH werden? Wenn wir wach werden, sehen wir die eigene Beziehung plötzlich klar und real! Man sollte im Leben nicht alles für selbstverständlich halten! Das ist oftmals ein extremes Problem, das uns eigentlich naiv wie Kinder handeln lässt und nicht wie Erwachsene.

Nach dem Fremdgehen- geht’s weiter oder tschüss?

Es ist schwer, beziehungsweise unmöglich einen allgemein geltenden Rat zu geben, ob die Beziehung fortgeführt oder beendet werden sollte. Es spielen hier ganz viele verschiedene Bedingungen eine wichtige Rolle. Die Frage, die sich aber beide stellen sollten ist:

Was tut euch beiden gut?

Wie fühlt ihr euch miteinander?

Wie fühlt sich die Beziehung für Euch an?

Wollt ihr gemeinsam Energie in die Beziehung investieren? Eine Investition kann auch eine Paarberatung sein. Seid ihr dazu bereit?

Oder wollt ihr lieber jetzt auseinander gehen und eine Lehre aus dieser Beziehung mitnehmen?

Egal wie die gemeinsame Entscheidung ausfällt eines ist klar: die Beziehung zu beenden wird schmerzvoll sein und die Beziehung weiterzuführen und zu erhalten wird sehr viele Energie kosten. Welchen Preis wollt Ihr zahlen?

PAARBERATUNG

Mein You Tube Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UChSC-P-WQNwhyTTah9ynUPQ?view_as=subscriber

 


Leave a Reply

Your email address will not be published.