Wenn die Scheidung vor der Hochzeit geplant wird.

Die gemeinsame Hochzeit ist so schön und unglaublich romantisch, gleichzeitig aber auch altmodisch und kitschig zugleich. Der schönste Tag im Leben ist etwas, was sich viele wünschen. Die Illusion der Märchenhochzeit existiert immer noch in unseren Köpfen. Was noch in unseren Köpfen als Illusion und Idee existiert, ist die falsche Vorstellung von der Ehe bis in die Ewigkeit. Es ist recht schwer dagegen zu argumentieren, wenn die rosa rote Brille auf ist. Es ist schwer eine Idee zu ändern, die seit Jahrhunderten ihr Unwesen treibt. Was aber die Traumblase platzen lässt, ist das Wort Ehevertrag. Nicht bei allen, aber bei vielen löst das Wort Schweißausbrüche aus.

Eheschließung zu unterzeichnen, was auch ein Vertrag ist, ist kein Problem. Hier macht man sich keine Gedanken, obwohl man gerade hier sich Gedanken machen sollte! Wir unterzeichnen bei der Eheschließung ein Urteil, wie unser Leben ab sofort verlaufen soll. Dieser Vertrag ist unser Maßstab nach dem wir handeln sollen. Unglaublich oder?

Was ist schlimmer eine Eheschließung oder ein Ehevertrag? Beim Ehevertrag sieht es anders aus, einen solchen Vertrag zu unterzeichnen ist gegen die Liebe, würden die meisten denken! Schon vor der Hochzeit an die Scheidung zu denken? Unmöglich!

„So etwas kann uns, nie passieren! Unsere Liebe wird halten! Wir brauchen den Ehevertrag nicht!“

Auch wenn wir es nicht bis zur Perfektion planen, hat das Leben für uns immer eine Überraschung parat. Manchmal warten eine schöne, und manchmal auch eine böse Überraschung auf uns.

Und ein Ehevertrag ist eine kluge und bewusste Lösung.

Dieser hat so einige Vorteile. Er ermöglicht eine reibungsfreie Scheidung, bei der man nicht streiten muss, weil bereits vorher eine Vereinbarung getroffen wurde. Ist das nicht ein enormer Vorteil? Jeder, der eine Scheidung hinter sich hat, kann hier nur zustimmen. Ein Ehevertrag schützt dich und dein Eigentum, das du dir möglicherwiese hart erarbeiten musstest. Der Ehevertrag setzt den Rahmen für die Scheidung. Dadurch erspart man sich bei der Trennung oder Scheidung sehr viel Zeit und man erspart sich auch unnötige Emotionen.

Bei einem Ehevertrag fallen oft die Masken der Partner. Und hier erkennst du, wie gut du deinen Partner kennst. Vielleicht wirst Du sogar überrascht sein, dass du ihn oder sie möglicherweise falsch eingeschätzt hast. Denn beim Ehevertrag dreht sich alles um Zahlen, Daten und Fakten, die Gefühle sind hier ganz weit nach hinten gestellt. Es dreht sich hier alles um das EGO. Wir sind alle tatsächlich Egoisten und die eigenen Dinge und sich selbst zu schützen ist völlig normal!

Wer KEIN Problem hat einen Ehevertrag zu unterzeichnen, ist ganz einfach reif für eine Beziehung. Wer nicht an den Ehevertrag glaubt uns sich dagegen wehrt, wehrt sich gegen die Realität.

Wenn das Thema Dich gerade beschäftigt und nicht loslässt, ist ein professioneller Rat hilfreich. Kontaktiere mich und wir werden gemeinsam deinen Schmerz lösen.

KONTAKT


Leave a Reply

Your email address will not be published.